MetzgerHANDWERK ist individuell

Schwarz-Rot-Gold BRATWURST

Über 50 verschiedene Bratwurstvarianten sind im Sortiment der Metzgerei Böbel aus Rittersbach. Bier, Chili, Erdbeere, Kaffee, Käse und viele mehr. Standard ist langweilig. Deshalb hat das Team um Claus Böbel eine einzigartige Bratwurst kreiert. Alle drei Farben in einer Wurst.

Diese besondere Bratwurst bringt die Individualität des Handwerks zum Ausdruck.

Keine Extrawurst

Drei einzelne Bratwürste in Schwarz, Rot und Gold kann jeder. Deutschland ist eine Einheit. Deshalb gibt es bei uns keine Extrawürste, denn gemeinsam als Team sind wir stark.

Schwarze Bratwurst vom Schwein mit Mohn, Rote Bratwurst vom Rind mit Dry-Aged-Beef und gelbe Bratwurst von der Pute mit Pfirsich sind in den typisch Fränkischen Bändel-Darm gefüllt.

Die Würste werden als 5er-Paket und in Mannschaftsstärke im Laden vor Ort und Online verkauft.

Genau das Richtige für alle, die eine besondere Bratwurst zum gemeinsamen Grillabend anlässlich der Europameisterschaft suchen.

Butchers craft is individual

Black-Red-Gold sausage

The butcher shop Böbel from Rittersbach has a large product range of sausages. Over 50 different sausage variations can be bought. Beer, chili, strawberry, cheese and many more. Sausages as usual are boring. Therefore, the team around Claus Böbel created a unique sausage. All three colors in one sausage.

This sausage shows how individual the craft is.

No special sausage

Black, Red and gold in three different sausages is too easy. Germany is a unity. That’s why we don’t have special sausages, we are strong as a team.

Black sausage from pork with poppy seeds, red sausage from beef with Dry-Aged and yellow sausage from turkey with peach filled in `Bändel´ (the typical casing in Franconia.

These sausages can be bought as 5 pack and in team strength at the butcher shop and online.

Those sausages are the right grilling product for everybody who wants to grill something special at the barbecue due to European championships.

Dritter Einsatz

Die letzten zwei Tage war ich mit der Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks unterwegs. Wir wurden eingeladen zur VEMAG Maschinenbau GmbH in Verden.

Dort hatten wir zusammen mit dem Juniorenkreis des Zentralverband Naturdarm e. V. einen Workshop. In diesem wurde eine grobe Bratwurst und Wiener hergestellt.

Bei der Herstellung der groben Bratwurst, wurde die Masse im Kutter grob vorzerkleinert. Die endgültige Zerkleinerung erfolgte durch den Füllwolfaufsatz an der Füllmaschine.Das Wienerbrät wurde im Kutter hergestellt und dann gefüllt über eine Füllmaschine mit angeschlossener Aufhängmaschine.

Sehr interessant zu sehen, wie solche Industrielinien aufgebaut sind. Außerdem haben wir gelernt welche Fehler durch die präzise Einstellung der Füllmaschine vermieden können.

Herzlichen Dank für die Einladung und den Betriebsrundgang mit Einblicken in die Fertigung der Portioniersysteme.

Third mission

I have been on an event with the national team of craft butchers. We were invited to `VEMAG Maschinenbau GmbH´ in Verden.

There we had a workshop together with young people of the central association for natural casings. Coarse sausages and wiener were produced in our workshop.

For the production of coarse sausages the meat was precut in the bowl cutter. For the final grinding the filling mincer technology was used. The sausage meat for wiener was produced in the bowl cutter and filled with a filling machine with a connected suspension device.

It was very interesting to see the construction of industrial filling lines. We also learnt which faults can be avoided through the settings of the filling machine.

Thank you very much for the invitation and the tour in the company. It was great to see how portioning systems are produced.

Augsburg kann kommen

Gerade eben habe ich die Anmeldung ausgefüllt. Anfang 2025 steht für mich dann der Meisterkurs am Bildungszentrum des Fleischerhandwerks in Augsburg an.

Mein Lebensmittelmanagement Studium an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf zahlt sich da auf jeden Fall aus. Einige Inhalte werden anerkannt.

Ich freue mich schon darauf dazu zu lernen.

Augsburg can come

The application is filled out. I am going to take a class to get master butcher at the butcher school in Augsburg in the beginning of 2025.

Due to my food management studies at university of Weihenstephan-Triesdorf some parts get accepted.

I am looking forward to learning more.

Die Vorbereitungen laufen

Nicht nur die Deutsche Fußballnationalmannschaft bereitet sich auf die bevorstehende EM vor – wir auch!

Ja ihr seht richtig, das ist eine Deutschland Flagge aus Hackfleisch. Was daraus hergestellt wird, wird noch nicht verraten. Seid gespannt. Auf meiner Ideensammlung sind schon einige kreative Produkte notiert. Pünktlich zum Start der EM am 14. Juni findet ihr diese dann in der Theke der Metzgerei Böbel.

The preparations are running

Not only the German national soccer team is preparing for the forthcoming EM – we are doing preparations as well!

Yes, you are right that´s a German flag made of minced meat. But what we are creating is going to be a secret until 14th of June. You can be curious. I took copious notes on my mind map about creative products. Those can be found in the butcher’s counter of the butcher shop Böbel on 14th of June.

Erster Vortrag

Letzte Woche habe ich meinen ersten Vortrag gehalten. Dafür wurde ich zu einer Verkaufsveranstaltung von Gilde und Bischof Automaten nach Hohenems eingeladen.

„Eine Stunde ist ganz schön lang – was soll ich da nur erzählen“ habe ich mir bei der Vorbereitung gedacht. Doch die Zeit verging wie im Flug.

Meine Vortragsfolien habe ich mit vielen Bildern aus der Praxis gestaltet, um den Vortrag interessant zu gestalten. Und das habe ich geschafft. „Vielen Dank nochmals für den gelungenen Vortrag“ waren die ersten Worte vom Organisator danach.

Ich freue mich schon darauf wieder aus der Praxis über das Thema 24-Stunden-Verkauf informieren zu dürfen.

First lecture

I had my first lecture last week. Therefore, I was invited to a vending meeting of Gilde and Bischof Automaten to Hohenems.

`One hour is a long time – what shall I talk about´ that’s what I thought during the preparation time. But the time flew.I used lots of pictures to create my lecture interesting and practical.

And I made it. `Thank you very much for the great lecture´ were the first words of the organizer after.

I am looking forward to speak about the theme 24-hours-sales systems again.

Die Nervosität steigt

Am Mittwoch ist es so weit. Ich halte meinen ersten Vortrag zum Thema „Verkaufsautomaten – Automatisch verkaufen 😉“. Ich wurde eingeladen eine Stunde als Expertin über das Thema zu Reden und über meine Erfahrungen zu berichten.

Zustande gekommen ist der Vortrag durch meine Bachelorarbeit „Stationärer 24-Stunden-Verkauf – Eine Entscheidungshilfe“. Dafür habe ich mich über ein Jahr mit dem personallosen Verkauf beschäftigt, verschiedene Systeme verglichen und eine Entscheidungshilfe programmiert.

Endlich darf ich über meine Ergebnisse und mehr auch live berichten. Ich freue mich darauf, bin aber auch ganz schön nervös, wenn ich daran denke vor so vielen Leuten zu Reden. Wird aber sicher nach den ersten Minuten besser, so war es zumindest immer bei Vorträgen in der Hochschule.

The nervousness increases

On Wednesday it’s time for me to give my first lecture about `vending machines – selling automatically 😉´. I have been invited to speak one hour about the theme and my experiences.

I got the request to give a lecture about this theme because I have written my bachelor thesis about `stationary 24-hours sales systems – a decision aid´. Therefore, I have done research about several systems for over a year. I compared them and programmed a decision aid.

Finally, I am getting the chance to talk about my results live. I am looking forward to it, but I am getting nervous to as soon as I think about speaking in front of so many people. But I am sure the nervousness decreases after the first minutes are over.

Zweiter Einsatz

Gestern war ich wieder mit der Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks unterwegs. Wir waren auf dem Landesehrenpreis des Genusshandwerks in Mainz. Dieser wird vom Land Rheinland-Pfalz als Zeichen der Wertschätzung des Lebensmittelhandwerks jährlich verliehen. Vergeben wird der Preis an die Besten im:

  • Bäckerhandwerk
  • Konditorenhandwerk
  • Speiseeisherstellerhandwerk
  • Brauerhandwerk
  • Fleischerhandwerk

Nähere Informationen und Anforderungen an die Bewerber könnt Ihr hier einsehen.

Nachwuchs ist wichtig, dass die Handwerksbetriebe auch in Zukunft bestehen bleiben können. Doch was steckt hinter dem Metzgerhandwerk – viele Menschen wissen gar nicht welche vielfältigen Aufgaben unser Handwerk beinhaltet. Deshalb haben wir – die Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks – über das Fleischerhandwerk informiert. Die Kinder und Erwachsenen haben am Glücksrad gedreht. Beim Weißen Feld gab es eine Frage über das Fleischerhandwerk zu beantworten und beim Roten Feld eine Praktische Aufgabe. Bei den Praktischen Aufgaben konnte gewählt werden zwischen:

  • Wurst füllen – wurde anschließend gegrillt und konnte dann verzehrt werden
  • Obst und Gemüse schnitzen: Apfelschwan oder Tomatenrose
  • VR-Brille mit Leberkäse-Simulator des Metzgerhandwerk Bayern

Zu Beginn der Veranstaltung habe mit den Kindern und Erwachsenen das Schnitzen gezeigt, später war ich dann am Glücksrad, habe Fragen gestellt und über das Metzgerhandwerk informiert.

Es macht immer wieder Spaß mit dem Team unterwegs zu sein und unser tolles Handwerk zu repräsentieren.

Second mission

I have been on an event with the national team of craft butchers yesterday. We were at the `Landesehrenpreis des Genusshandwerks´ (a state prize for traditional artisanal food producers) in Mainz. This is awarded to the best artisanal food producers every year. The prize is for the best producers in the following crafts:

  • Bakery trade
  • Confectionery trade
  • Ice cream trade
  • Brewer trade
  • Butcher trade

More information can be gathered here.

Trainees are important for the future of craft businesses. But what does a butcher do – lots of people don’t know how many different tasks butchers have. Therefore we – the national team of butcher’s craft – informed about our trade.

The kids and adults turned the wheel of fortune. The white field was a question about the butcher’s craft and the red field a practical task. They could choose between the following:

  • Filling of sausages – this got grilled and they could taste it
  • Carve fruit and vegetables: apple swan or a tomato rose
  • VR-glasses of the `Metzgerhandwerk Bayern´ – having a look in the sausage production

I showed how to carve fruit and vegetables at the beginning of the event. Later I have been at the wheel of fortune and asked questions about our trade.

It’s really fun to be with the team and represent our great butcher’s trade.

Afz-Akademie

Letzte Woche war ich zum ersten Mal bei der afz-Akademie. Diese fand bei Handtmann in Biberach statt. Dazu wurden alle neuen Gesichter der Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks von der Allgemeinen Fleischerzeitung eingeladen.

Auf dem Programm standen Vorträge zu folgenden Themen:

  • Strategien für stabile Erträge bei sinkendem Fleischkonsum
  • Handwerk vs. Handel – was kann man lernen
  • Nachwuchswerbung
  • Social Media
  • Führung als Juniorchef
  • Praxis-Workshops

Ich habe mich gefreut dabei sein zu dürfen, es war ein sehr interessanter Tag für mich.

Bei den Vorträgen habe ich viele Anregungen für meinen eigenen Vortrag mitgenommen. Anfang Mai darf ich einen Vortrag zu meinem Bachelorarbeitsthema „Stationärer 24-Stunden-Verkauf“ halten.

Afz-Academy

I have been for the first time at the afz-Academy last week. This took place at Handtmann in Biberach. The `Allgemeine Fleischerzeitung´ (general newspaper for butchers) invited all new members of the national team of craft butchers.

The following themes were on the program:

  • Strategies for stable revenues with a declining meat consumption
  • Craft vs. retail – what you can learn
  • Recruitment campaigns
  • Social media
  • Leadership as junior boss
  • Practical workshops

I am grateful for getting the chance to be present at such an interesting day.

The presentations gave me some ideas for my own speech. This I have in the beginning of May with the theme `stationary 24-hours sales´.

Erster Einsatz

Am Wochenende war ich zum ersten Mal mit der Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks unterwegs. Für mich und drei andere Mitglieder ging es zur Familie Delle nach Gundelfingen.

Dort durften wir, die Mitglieder der Nationalmannschaft mehr über die Angus Rinder erfahren.

Für mich war besonders spannend welche Zuchtwerte – z. B. leichte Abkalbung, gutes Wachstum, besondere Marmorierung – für die Familie besonders wichtig sind. Und wie mittels Ultraschall-Untersuchungen die Rückenmuskelfläche und der intramuskuläre Fettanteil am lebenden Tier bestimmt werden kann.

Wusstet Ihr, dass Rinder vor so einer Auktion gestylt werden? Ich auch nicht! Auf jeden Fall ein sehr lehrreicher Einsatz.

Danach waren dann wir dran. Unsere Aufgabe war es ein halbes Rind zu Zerlegen, moderne Cuts vorzustellen und Empfehlungen für die richtige Zubereitung zu geben.

Diesen Einsatz werde ich nie vergessen. Freue mich schon auf den nächsten in 18 Tagen 😊.

First mission

I had my first mission with the national team of craft butchers. Three other members and I were invited to the family Delle in Gundelfingen.

There we got to know more about Angus Beef. Which breeding values – e. g. easy calving, improved growth of the animal, marbling of the meat – are important for the family Delle was particularly interesting for me. And how the back muscle and intramuscular fat is measured using an ultrasound examination.

Did you know the cattle gets styled before an auction? I didn’t! It was an educational mission.

After this it was our turn. Our part was to dismember a half of beef, introduce modern cuts and give advice for preparation.

I will never forget this mission. Looking forward to the next in 18 days 😊.

SB-Verkauf

SB-Verkauf

Endlich geschafft. Der SB-Verkauf der Metzgerei Böbel ist seit dieser Woche geöffnet. Ihr könnt jetzt von 6-22 Uhr einkaufen.

Im Video zeige ich euch wie es funktioniert:

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und Einkaufen 😊.

Zu den gewohnten Öffnungszeiten könnt ihr zwischen Selbstbedienung und Bedienung wählen:

  • Dienstag und Mittwoch: 8-15 Uhr
  • Donnerstag und Freitag: 10-17 Uhr
  • Samstag: 8-15 Uhr

Self-Service shop

Finally succeeded. The Self-Service shop of the butcher shop Böbel is open since the beginning of this week. You can purchase our products now from 6am to 10pm.

I show you how it works in the video above.

Have fun checking out our Self-Service shop 😊.

You can choose between Self-Service and Service, during our usual opening hours:

  • Tuesday and Wednesday: 8am to 3pm
  • Thursday and Friday: 10 am to 5pm
  • Saturday: 8 am to 3pm