Macarons

Ihr wisst ja, dass ich gerne backe und jetzt habe ich auch endlich ein gutes Rezept für Macarons gefunden. Eigentlich wollte ich nach vielen Fehlversuchen nie mehr Macarons backen, aber „Das große Backen – die Profis“ hat mich auf die Idee gebracht mal wieder Macarons auszuprobieren.

Ich habe mir dann am gleichen Tag noch ein Rezept im Internet gesucht, bin einkaufen gefahren und habe den ganzen nächsten Tag damit verbracht Macarons zu machen.

Eine einzige Sorte sieht aber lang nicht so schön aus, wie viele verschiedene in bunten Farben – also habe ich vier verschiedene Teige für die Macarons zubereitet.

Der reine Farbunterschied hat mir nicht gereicht, deswegen gab es auch noch vier verschiedene Füllungen: gelb mit Zitrone, rot mit Himbeere, grün mit Kirsche und blau mit Tonkabohne.

An diesem Wochenende waren zufälliger Weise auch die angehenden Brotsommeliers der Bäckerakademie Weinheim bei uns und haben mir dann nachher noch ein paar Tipps gegeben, was die Backzeit und Temperatur betrifft. Diese werden dann nach meinen Prüfungen definitiv umgesetzt

 

Macarons

I love to try out different recipes, I guess you know already. Now, I found finally an easy recipe for making macarons. I tried various recipes before and was sure I am never making macarons again, because they looked never as I wanted them to look like. Well, but I watched „Das große Backen – die Profis“ (a baking show on television) – the participants had to make macarons there, so I got the idea to make some too.

I looked for a recipe on the internet, went shopping and spent the whole next day baking macarons. In my opinion macarons look only great if you have lots of them in different colours – so I made four doughs in different colours.

I decided to make different fillings as well, because I think only one is boring. I filled yellow with lemon, red with raspberry, green with cherry and blue with tonka bean.

On this weekend the bakers of the baker academy in Weinheim were visiting Rittersbach on their way to the baker school. I gave them some macarons to try and they told me how I should change my baking temperature and time.

I will make macarons after my exams again and realize their suggestions.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.